Drogen in der Schwangerschaft

schwanger_drogen

Cannabis für besseres Sehvermögen??

Es ist kaum zu glauben. Scheinbar dennoch wahr. Bislang haben Ärzte, Hebammen und Wissenschaftler immer vor einem Drogenkonsum während der Schwangerschaft gewarnt. Im Hinblick auf das erhöhte Risiko von Fehlgeburten, Missbildungen und Behinderungen sowie Frühgeburten waren sie strikt gegen einen Konsum von Drogen. Wie es nun aktuellen Berichten zufolge ausschaut, wurden sie eines Besseren belehrt.

Wissenschaftler der kanadischen Universität von Waterloo haben kürzlich eine Studie veröffentlicht, die nahezu unglaublichen Inhalt hat. In eben jener Studie untersuchten sie die Auswirkungen, die ein Drogenkonsum während der Schwangerschaft auf das visuelle Vermögen der Wahrnehmung von Kleinkindern hat. Das Ergebnis ist verblüffend. Demnach gelang es vierjährigen Kindern, die während der Schwangerschaft über ihre Mutter mit Marihuana in Kontakt kamen, sich bewegende Objekte besser zu erfassen und zu fokussieren als es bei gleichaltrigen Kindern war, die keinen Drogenkontakt im Mutterleib hatten.

Wissenschaftler überrascht von Studienergebnis

Obgleich der Inhalt dieser Studie im Grunde genommen recht simpel war, überraschte das Ergebnis auf gesamter Linie. Es wurde hier das Wahrnehmungsvermögen von Kindern verglichen, die im Laufe der Schwangerschaft, also noch im Mutterleib mit einem Mix aus den verschiedensten Drogen, Alkohol und Nikotin ausgesetzt waren. So kamen sie auch zu dem Ergebnis, dass sich Cannabis positiv auf das Wahrnehmungsvermögen auswirkte, Alkohol hingegen sorgte diesbezüglich für eine negative Auswirkung. Überraschend war auch das Ergebnis bezüglich Nikotin und Methamphetamin. Beide hatten den Wissenschaftlern zufolge keine Auswirkung auf das Wahrnehmungsvermögen, also weder in positiver noch in negativer Hinsicht.

So kamen die Forscher zu dem Schluss, dass sowohl Alkohol als auch Marihuana einen direkten Einfluss auf die Entwicklung der visuellen Reize haben kann.  Obgleich diese Studie hervorbrachte, dass Marihuana einen positiven Effekt auf die Entwicklung des Gehirnes und die Wahrnehmung visueller Dinge hat, brachten andere Studien doch den negativen Einfluss du die Schädlichkeit des Konsums verschiedener Drogen an den Tag.

Die Durchführung der Studie

In dieser Studie wurde gezielt das Wahrnehmungsvermögen betroffener Kinder für visuelle Reize untersucht.  Diese Untersuchung wurde mittels einer Animation durchgeführt. In dieser Animation wurden den Kinder weiße Punkte gezeigt, die sich bewegten. Die Bewegungen wurden immer schneller und schneller, sodass es den Kindern schließlich nicht mehr möglich war, die Richtung zu bestimmen, in die sich die weißen Punkte tatsächlich bewegten.

Hierdurch kamen die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass es sich bei den Kindern, deren Mütter während der Schwangerschaft Marihuana rauchten, um jene handelte, die am längsten in der Lage waren, den weißen Punkten zu folgen.  Die Wissenschaftler machten jedoch auch deutlich, dass es sich bei dieser Untersuchung rein um den dorsalen Strom handele, welcher für die Verarbeitung von Bewegungen zuständig ist. Zeitgleich gaben sie auch an, dass sie noch nicht wissen, wie sich dieser Drogenkonsum auf die restlichen Bereiche des Sehvermögens auswirken würde.  Hierzu werden sie jedoch weitere Studien durchführen.

WICHTIG: Wir distanzieren uns hier von diesem Beitrag, und teilen mit, das dieser Beitrag aus reinem Journalismus entstanden ist. Wir erachten es keinesfalls Sinnvoll Drogen oder Alkohol in der Schwangerschaft zu konsumieren. Bitte wenden Sie sich bei einem solchen Problem an eine geeignete Einrichtung. Bespw. Caritas, Dakonisches Werk…

Bild: © Depositphotos.com / natursports

Drogen in der Schwangerschaft
5 (100%) 1

Hinterlasse eine Antwort