Hochschwanger und verreisen?

schwanger_verreisen

Wenn es draußen stürmt und kalt ist, wünschen sich viele Menschen, an einem anderen Ort zu sein, an dem es möglichst warm und möglichst sonnig ist. Aus diesem Grund werden Urlaube im Süden in den Wintermonaten auch immer beliebter. Auch viele schwangere Frauen träumen gern von Weihnachten unter Palmen oder Sand statt Schnee, trauen sich aber nicht, weite Reisen zu unternehmen.

Schwanger im Urlaub – Das gilt es zu beachten

Die größte Angst von Frauen, die hochschwanger sind: Während eines mehrstündigen Fluges setzen plötzlich Wehen ein – etwa aufgrund des Stresses oder der Strahlenbelastung. Eine Entbindung in luftiger Höhe ist für die meisten ein wahres Horror-Szenario, was dazu führt, dass lange Reisen gegen Ende der Schwangerschaft immer mehr gemieden werden.

Generell wird immer empfohlen, dass schwangere Frauen ihren Urlaub nur in Europa verbringen sollen. Die Gründe hierfür sind vielfältig und reichen von geringen klimatischen Veränderungen über den ausbleibenden Jetlag bis hin zum verringerten Erkrankungsrisiko. Im Umkehrschluss wird davon abgeraten, lange Reisen in exotische Länder oder nach „Übersee“ zu unternehmen.

Außerdem ist es extrem wichtig, dass eine Auslandsversicherung abgeschlossen wird. Diese sichert die Frau im Fall von Komplikationen oder einer Frühgeburt ab und sorgt dafür, dass eine medizinische Versorgung problemlos gewährleistet wird.

Risiko beim Fliegen?

Ein Thema, das in diesem Zusammenhang immer wieder angesprochen wird, sind Langstreckenflüge. Jede Schwangere – egal, in welcher Schwangerschaftswoche sie ist – beschäftigt sich früher oder später mit dieser Thematik, wenn es um die Urlaubsplanung geht – nicht zuletzt auch, weil immer wieder behauptet wird, die Strahlung, die innerhalb der Flieger herrscht, schade der Mutter und dem Kind. Tatsächlich konnte bisher jedoch nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass Langstreckenflüge Früh- oder Fehlgeburten herbeirufen.

Viel unangenehmer sind hingegen die Durchblutungsstörungen in den Beinen, die bei Langstreckenflügen nie lang auf sich warten lassen. Schwangere Frauen, die eine lange Flugreise unternehmen, sollten daher immer darauf achten, häufig aufzustehen und sich die Beine zu vertreten.

Gute Reiseziele für Schwangere

Wer trotz Schwangerschaft nicht auf Sonne und Urlaub verzichten will, hat natürlich viele verschiedene Möglichkeit – auch innerhalb von Europa.

Wer gern auch im Winter Wärme und Sonne tanken und dennoch auf lange Flugzeiten verzichten will, kann unter anderem die Kanarischen Inseln ansteuern. Die Flugzeit beträgt hier durchschnittlich vier Stunden. Auch Griechenland und die Türkei sind Ziele, die im Herbst und Winter angenehme Temperaturen versprechen.

Weniger empfehlenswert sind hingegen Reisen in bergige Regionen über 2000 Meter und Städtetrips. Diese sind mitunter ziemlich anstrengend für die schwangere Frau und können auch für das ungeborene Kind zur Belastung werden.

Bild: © Depositphotos.com / Alekuwka

Hochschwanger und verreisen?
5 (100%) 1

Hinterlasse eine Antwort